Angebote zu "Großstadt" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein u...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein und Ruhr ab 38 € als gebundene Ausgabe: . Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Bergisches Land
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Direkt vor den Toren der rheinischen Metropole Köln befindet sich das Bergische Land, das seinen Namen nicht der hügeligen Landschaftsform verdankt, sondern den früheren Landesherren, den Grafen und späteren Herzögen von Berg. Es erstreckt sich im Norden zur Ruhr und im Süden ins Siegtal sowie im Westen zum Rhein und im Osten bis ins Sauerland. Erkunden Sie die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft auf dem sehr gut ausgebauten und beschilderten Radwegenetz mit den sanft geschwungenen Hügeln, den beschaulichen Tälern, den grünen Wäldern und Wiesen, den Talsperren und den typisch bergischen Orten und Städten mit dem Fahrrad!"Tourismus natürlich" - unter diesem Motto wurde 1973 der Naturpark Bergisches Land gegründet. Auf rund 2.000?Quadratkilometern zwischen der Köln-Siegburger Bucht und den Ausläufern des Sauerlandes bietet der Naturpark ein aktives Erholungsgebiet, allerdings immer in Verbindung mit dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt.Einer der längsten Flüsse des Bergischen Landes ist mit knapp 117 Kilometern Länge die Wupper, die neben 37 anderen Quellen als Wipper in der Ortschaft Börlinghausen bei Marienheide entspringt. Sie durchfließt zahlreiche Städte und Gemeinden wie z.?B. Marienheide, Wippenfürth und Hückeswagen, ebenso wie die drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen, die auch als die "Bergischen Drei" bezeichnet werden.Wuppertal, die "Großstadt im Grünen" liegt südlich des Ruhrgebiets und ist vor allem für seine Schwebebahn bekannt. Seit Beginn des 13.?Jahrhunderts lässt sich in Solingen das Klingenhandwerk nachweisen, welches der Stadt zum Beinamen "Klingenstadt" verhalf. Sie ist die zweitgrößte Stadt der "Bergischen Drei" und zählt zu den ältesten Industrie- und Gewerbestädten Deutschlands.Von den vier Stadtbezirken Remscheids ist der Ortsteil Lennep mit seinem Tuchmuseum und der Klosterkirche für einen Besuch zu empfehlen.Historische Altstädte mit den für diese Region charakteristischen Fachwerkhäusern und Schieferbauten vermitteln noch den echten bergischen Charme. Neben attraktiver Landschaft, zahlreichen Talsperren und idyllischen Dörfern finden sich hier auch immer wieder Spuren der frühen Industrialisierung. Mühlen und Hämmer prägten die Landschaft, was heute nicht nur an Überresten in der Natur, sondern auch im Industriemuseum von Bergisch Gladbach zu bestaunen ist. Spuren ganz anderer Art hinterließen hingegen die Grafen von Berg, die dieser Landschaft nicht nur ihren Namen gaben, sondern auch zahlreiche Burgen und Schlösser hier erbauen ließen. Highlights entlang des Radwegs Sieg sind das sehenswerte Schloss Merten sowie ein Abstecher in die mittelalterliche Stadt Blankenburg.Die einzige Millionenstadt am Rhein ist Köln, mit ihrem Wahrzeichen, dem Kölner Dom.Die in der Karte verzeichneten Radfern- und Radregionalwege durch das Bergische Land sowie durch das Sauerland lassen sich individuell kombinieren und bieten ein erholsames und vielfältiges Radwandervergnügen. Die Region zwischen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet lässt sich beispielsweise bequem ohne größere Anstiege auf Fluss- und Bahntrassen-Radwegen erschließen. Stellvertretend sei nur der Bergische Panorama-Radweg genannt, der Sie auf über 130 Kilometern von der Ruhr durch das Bergische Land bis hinein ins Sauerland führt. Der Radweg Sieg ist besonders ab dem Bahnhof von Rosbach sehr gut ausgebaut und empfehlenswert. Aufgrund der vielen Flusswindungen in diesem Gebiet, ist dies eine der schönsten Abschnitte entlang des Siegtals. Von hier können Sie idealerweise direkt entlang des Flusses weiter Richtung Rheinmündung vorbei an den Städten Hennef und Siegburg radeln. Dort treffen Sie auf den Rhein-Radweg, der in unserer Karte zwischen den nördlichen Stadtteilen Bonns und Monheim eingeschlossen ist. Neben vielen anderen aufgeführten Wegen enthält diese Karte auch das Knotenpunktnetz der RadRegionRheinland.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Bergisches Land
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Direkt vor den Toren der rheinischen Metropole Köln befindet sich das Bergische Land, das seinen Namen nicht der hügeligen Landschaftsform verdankt, sondern den früheren Landesherren, den Grafen und späteren Herzögen von Berg. Es erstreckt sich im Norden zur Ruhr und im Süden ins Siegtal sowie im Westen zum Rhein und im Osten bis ins Sauerland. Erkunden Sie die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft auf dem sehr gut ausgebauten und beschilderten Radwegenetz mit den sanft geschwungenen Hügeln, den beschaulichen Tälern, den grünen Wäldern und Wiesen, den Talsperren und den typisch bergischen Orten und Städten mit dem Fahrrad!"Tourismus natürlich" - unter diesem Motto wurde 1973 der Naturpark Bergisches Land gegründet. Auf rund 2.000?Quadratkilometern zwischen der Köln-Siegburger Bucht und den Ausläufern des Sauerlandes bietet der Naturpark ein aktives Erholungsgebiet, allerdings immer in Verbindung mit dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt.Einer der längsten Flüsse des Bergischen Landes ist mit knapp 117 Kilometern Länge die Wupper, die neben 37 anderen Quellen als Wipper in der Ortschaft Börlinghausen bei Marienheide entspringt. Sie durchfließt zahlreiche Städte und Gemeinden wie z.?B. Marienheide, Wippenfürth und Hückeswagen, ebenso wie die drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen, die auch als die "Bergischen Drei" bezeichnet werden.Wuppertal, die "Großstadt im Grünen" liegt südlich des Ruhrgebiets und ist vor allem für seine Schwebebahn bekannt. Seit Beginn des 13.?Jahrhunderts lässt sich in Solingen das Klingenhandwerk nachweisen, welches der Stadt zum Beinamen "Klingenstadt" verhalf. Sie ist die zweitgrößte Stadt der "Bergischen Drei" und zählt zu den ältesten Industrie- und Gewerbestädten Deutschlands.Von den vier Stadtbezirken Remscheids ist der Ortsteil Lennep mit seinem Tuchmuseum und der Klosterkirche für einen Besuch zu empfehlen.Historische Altstädte mit den für diese Region charakteristischen Fachwerkhäusern und Schieferbauten vermitteln noch den echten bergischen Charme. Neben attraktiver Landschaft, zahlreichen Talsperren und idyllischen Dörfern finden sich hier auch immer wieder Spuren der frühen Industrialisierung. Mühlen und Hämmer prägten die Landschaft, was heute nicht nur an Überresten in der Natur, sondern auch im Industriemuseum von Bergisch Gladbach zu bestaunen ist. Spuren ganz anderer Art hinterließen hingegen die Grafen von Berg, die dieser Landschaft nicht nur ihren Namen gaben, sondern auch zahlreiche Burgen und Schlösser hier erbauen ließen. Highlights entlang des Radwegs Sieg sind das sehenswerte Schloss Merten sowie ein Abstecher in die mittelalterliche Stadt Blankenburg.Die einzige Millionenstadt am Rhein ist Köln, mit ihrem Wahrzeichen, dem Kölner Dom.Die in der Karte verzeichneten Radfern- und Radregionalwege durch das Bergische Land sowie durch das Sauerland lassen sich individuell kombinieren und bieten ein erholsames und vielfältiges Radwandervergnügen. Die Region zwischen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet lässt sich beispielsweise bequem ohne größere Anstiege auf Fluss- und Bahntrassen-Radwegen erschließen. Stellvertretend sei nur der Bergische Panorama-Radweg genannt, der Sie auf über 130 Kilometern von der Ruhr durch das Bergische Land bis hinein ins Sauerland führt. Der Radweg Sieg ist besonders ab dem Bahnhof von Rosbach sehr gut ausgebaut und empfehlenswert. Aufgrund der vielen Flusswindungen in diesem Gebiet, ist dies eine der schönsten Abschnitte entlang des Siegtals. Von hier können Sie idealerweise direkt entlang des Flusses weiter Richtung Rheinmündung vorbei an den Städten Hennef und Siegburg radeln. Dort treffen Sie auf den Rhein-Radweg, der in unserer Karte zwischen den nördlichen Stadtteilen Bonns und Monheim eingeschlossen ist. Neben vielen anderen aufgeführten Wegen enthält diese Karte auch das Knotenpunktnetz der RadRegionRheinland.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein u...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In vielen Großstädten an Rhein und Ruhr ist das frühe 20. Jahrhundert mit den Namen bekannter Stadtbau meister verbunden. Ob Hermann Josef Stübben in Köln, Robert Schmidt in Essen, Karl Elkart in Bochum oder Hans Strobel in Dortmund : Sie alle haben das Stadtbild entscheidend geprägt und sind zu herausragenden Personen der jeweiligen Stadtgeschichte geworden. Die Voraussetzungen dazu waren keineswegs einfach, denn diese Städte befanden sich in einer Phase ein schneidender Veränderungen. Das rasante Bevölkerungswachstum kata pultierte sie in die Liga der Großstädte. Städte, die sich von dieser Entwicklung nicht einfach über rollen lassen wollten, sahen sich in der Verantwortung, diesen Prozess aktiv zu steuern - indem sie eine konkrete städtebauliche Vision als Leitbild entwarfen. Dieses Buch bildet den zweiten Band der Trilogie Großstadt gestalten und richtet den Fokus auf die Stadt baumeister an Rhein und Ruhr. Es bietet erstmalig einen Überblick über das Wirken der Stadtbaumeister dieser Zeit und befragt ihre Leistungen auf Anregungen für die heutige kommunale Stadt planung.Band 7 der Reihe "Bücher zur Stadtbaukunst", herausgegeben von Christoph Mäckler und Wolfgang Sonne, Deutsches Institut für Stadtbaukunst.Das Deutsche Institut für Stadtbaukunst, angesiedelt an der Fakultät Architektur und Bau ingenieurwesen der TU Dortmund, widmet sich der Erforschung und Lehre der Kunst des Städtebaus. Leiter des Instituts sind Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Christoph Mäckler und Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sonne.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Bergisches Land
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Direkt vor den Toren der rheinischen Metropole Köln befindet sich das Bergische Land, das seinen Namen nicht der hügeligen Landschaftsform verdankt, sondern den früheren Landesherren, den Grafen und späteren Herzögen von Berg. Es erstreckt sich im Norden zur Ruhr und im Süden ins Siegtal sowie im Westen zum Rhein und im Osten bis ins Sauerland. Erkunden Sie die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft auf dem sehr gut ausgebauten und beschilderten Radwegenetz mit den sanft geschwungenen Hügeln, den beschaulichen Tälern, den grünen Wäldern und Wiesen, den Talsperren und den typisch bergischen Orten und Städten mit dem Fahrrad!"Tourismus natürlich" - unter diesem Motto wurde 1973 der Naturpark Bergisches Land gegründet. Auf rund 2.000?Quadratkilometern zwischen der Köln-Siegburger Bucht und den Ausläufern des Sauerlandes bietet der Naturpark ein aktives Erholungsgebiet, allerdings immer in Verbindung mit dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt.Einer der längsten Flüsse des Bergischen Landes ist mit knapp 117 Kilometern Länge die Wupper, die neben 37 anderen Quellen als Wipper in der Ortschaft Börlinghausen bei Marienheide entspringt. Sie durchfließt zahlreiche Städte und Gemeinden wie z.?B. Marienheide, Wippenfürth und Hückeswagen, ebenso wie die drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen, die auch als die "Bergischen Drei" bezeichnet werden.Wuppertal, die "Großstadt im Grünen" liegt südlich des Ruhrgebiets und ist vor allem für seine Schwebebahn bekannt. Seit Beginn des 13.?Jahrhunderts lässt sich in Solingen das Klingenhandwerk nachweisen, welches der Stadt zum Beinamen "Klingenstadt" verhalf. Sie ist die zweitgrößte Stadt der "Bergischen Drei" und zählt zu den ältesten Industrie- und Gewerbestädten Deutschlands.Von den vier Stadtbezirken Remscheids ist der Ortsteil Lennep mit seinem Tuchmuseum und der Klosterkirche für einen Besuch zu empfehlen.Historische Altstädte mit den für diese Region charakteristischen Fachwerkhäusern und Schieferbauten vermitteln noch den echten bergischen Charme. Neben attraktiver Landschaft, zahlreichen Talsperren und idyllischen Dörfern finden sich hier auch immer wieder Spuren der frühen Industrialisierung. Mühlen und Hämmer prägten die Landschaft, was heute nicht nur an Überresten in der Natur, sondern auch im Industriemuseum von Bergisch Gladbach zu bestaunen ist. Spuren ganz anderer Art hinterließen hingegen die Grafen von Berg, die dieser Landschaft nicht nur ihren Namen gaben, sondern auch zahlreiche Burgen und Schlösser hier erbauen ließen. Highlights entlang des Radwegs Sieg sind das sehenswerte Schloss Merten sowie ein Abstecher in die mittelalterliche Stadt Blankenburg.Die einzige Millionenstadt am Rhein ist Köln, mit ihrem Wahrzeichen, dem Kölner Dom.Die in der Karte verzeichneten Radfern- und Radregionalwege durch das Bergische Land sowie durch das Sauerland lassen sich individuell kombinieren und bieten ein erholsames und vielfältiges Radwandervergnügen. Die Region zwischen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet lässt sich beispielsweise bequem ohne größere Anstiege auf Fluss- und Bahntrassen-Radwegen erschließen. Stellvertretend sei nur der Bergische Panorama-Radweg genannt, der Sie auf über 130 Kilometern von der Ruhr durch das Bergische Land bis hinein ins Sauerland führt. Der Radweg Sieg ist besonders ab dem Bahnhof von Rosbach sehr gut ausgebaut und empfehlenswert. Aufgrund der vielen Flusswindungen in diesem Gebiet, ist dies eine der schönsten Abschnitte entlang des Siegtals. Von hier können Sie idealerweise direkt entlang des Flusses weiter Richtung Rheinmündung vorbei an den Städten Hennef und Siegburg radeln. Dort treffen Sie auf den Rhein-Radweg, der in unserer Karte zwischen den nördlichen Stadtteilen Bonns und Monheim eingeschlossen ist. Neben vielen anderen aufgeführten Wegen enthält diese Karte auch das Knotenpunktnetz der RadRegionRheinland.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
DUISBURG Facetten einer Stadt (Premium, hochwer...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Duisburg ist eine Großstadt mit vielen Facetten. Von der Lage an Rhein und Ruhr profitierend und von der Stahlindustrie geprägt, ist es die Vielfalt, die die Bürger der Stadt und ihre Besucher schätzen. Dieser Kalender will jeden Monat mit eindrucksvollen, auch anderen Bildern als üblich aufs Neue beweisen, dass Duisburg lebens- und liebenswert ist.PREMIUM-LINIE mit Kunstdrucken im Hochglanzformat in Museumsqualität. Stabile Rückwand mit 2 innovativen Einstecktaschen für eine optimale Präsentation an der WandEINZELFERTIGUNG mit hochwertigen Materialien in Deutschland (Made in Germany)Damit die Papierbogen glatt an der Wand hängen hat dieser hochwertige Kalender innovative Einstecktaschen. Sie schützen die großen Blätter vor Luftfeuchte-Effekten. Papier ist ein natürliches Material.Die Fasern reagieren auf Raumklimaschwankungen. Die Einsteckecken sollten daher nicht entfernt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein u...
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In vielen Grossstädten an Rhein und Ruhr ist das frühe 20. Jahrhundert mit den Namen bekannter Stadtbau meister verbunden. Ob Hermann Josef Stübben in Köln, Robert Schmidt in Essen, Karl Elkart in Bochum oder Hans Strobel in Dortmund : Sie alle haben das Stadtbild entscheidend geprägt und sind zu herausragenden Personen der jeweiligen Stadtgeschichte geworden. Die Voraussetzungen dazu waren keineswegs einfach, denn diese Städte befanden sich in einer Phase ein schneidender Veränderungen. Das rasante Bevölkerungswachstum kata pultierte sie in die Liga der Grossstädte. Städte, die sich von dieser Entwicklung nicht einfach über rollen lassen wollten, sahen sich in der Verantwortung, diesen Prozess aktiv zu steuern – indem sie eine konkrete städtebauliche Vision als Leitbild entwarfen. Dieses Buch bildet den zweiten Band der Trilogie Grossstadt  gestalten und richtet den Fokus auf die Stadt baumeister an Rhein und Ruhr. Es bietet erstmalig einen Überblick über das Wirken der Stadtbaumeister dieser Zeit und befragt ihre Leistungen auf Anregungen für die heutige kommunale Stadt planung. Band 7 der Reihe 'Bücher zur Stadtbaukunst', herausgegeben von Christoph Mäckler und Wolfgang Sonne, Deutsches Institut für Stadtbaukunst. Das Deutsche Institut für Stadtbaukunst, angesiedelt an der Fakultät Architektur und Bau ingenieurwesen der TU Dortmund, widmet sich der Erforschung und Lehre der Kunst des Städtebaus. Leiter des Instituts sind Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Christoph Mäckler und Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sonne.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Großstadt gestalten. Die Stadtbaumeister-Trilogie
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Limitierte Sonderausgabe! 3 Bände in einem Schuber: Band 1: Stadtbaumeister in Deutschland Band 2: Stadtbaumeister an Rhein und Ruhr Band 3: Stadtbaumeister in Europa In vielen Großstädten ist das frühe 20. Jahrhundert mit den Namen bekannter Stadtbaumeister verbunden, die das Stadtbild entscheidend mitgeprägt haben und ihrerseits zu herausragenden Personen der jeweiligen Stadtgeschichte geworden sind. Die Trilogie Großstadt gestalten widmet sich dem Werk dieser Stadtbaumeister in regionaler, nationaler und internationaler Perspektive. Namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen dieses Werk in historischen Untersuchungen vor. Im Anschluss diskutieren die heutigen Stadtbaumeister dieser Städte die Frage, welche Anregungen aktuell aus dem Wirken der Stadtbaumeister des frühen 20. Jahrhunderts gezogen werden können. Keinesfalls waren damals die Herausforderungen kleiner oder einfacher als heute – und dennoch stellten sich die Verantwortlichen die Aufgabe, die rapide wachsenden Großstädte zu Orten des guten Lebens und der schönen Räume umzugestalten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein u...
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

In vielen Großstädten an Rhein und Ruhr ist das frühe 20. Jahrhundert mit den Namen bekannter Stadtbau meister verbunden. Ob Hermann Josef Stübben in Köln, Robert Schmidt in Essen, Karl Elkart in Bochum oder Hans Strobel in Dortmund : Sie alle haben das Stadtbild entscheidend geprägt und sind zu herausragenden Personen der jeweiligen Stadtgeschichte geworden. Die Voraussetzungen dazu waren keineswegs einfach, denn diese Städte befanden sich in einer Phase ein schneidender Veränderungen. Das rasante Bevölkerungswachstum kata pultierte sie in die Liga der Großstädte. Städte, die sich von dieser Entwicklung nicht einfach über rollen lassen wollten, sahen sich in der Verantwortung, diesen Prozess aktiv zu steuern – indem sie eine konkrete städtebauliche Vision als Leitbild entwarfen. Dieses Buch bildet den zweiten Band der Trilogie Großstadt  gestalten und richtet den Fokus auf die Stadt baumeister an Rhein und Ruhr. Es bietet erstmalig einen Überblick über das Wirken der Stadtbaumeister dieser Zeit und befragt ihre Leistungen auf Anregungen für die heutige kommunale Stadt planung. Band 7 der Reihe 'Bücher zur Stadtbaukunst', herausgegeben von Christoph Mäckler und Wolfgang Sonne, Deutsches Institut für Stadtbaukunst. Das Deutsche Institut für Stadtbaukunst, angesiedelt an der Fakultät Architektur und Bau ingenieurwesen der TU Dortmund, widmet sich der Erforschung und Lehre der Kunst des Städtebaus. Leiter des Instituts sind Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Christoph Mäckler und Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sonne.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot